Pfingstferien 2019

Frühlingstipps für Schwarzwaldurlauber

Einem erlebnisreichen Pfingsturlaub im Schwarzwald steht nichts mehr im Wege. Wir haben hier Erlebnistipps für aufregende Tage zusammengestellt. Entdecken Sie den Schwarzwald auf unterschiedlichste Art und Weise.

Ob zu Fuß auf einem der zahlreichen Genießerpfade, auf dem Rad entlang der vielen ausgezeichneten Radwege oder ganz entspannt bei einem Wellnessaufenthalt. Auch für Familien hält der Schwarzwald einiges bereit. Sei es ein Besuch in einem spannenden Museum, eine abenteuerreiche Fahrt auf der Sommerrodelbahn oder eine aufregende Entdeckungstour durch Stadt und Wald. Sie mögen es etwas aufregender? Wie wäre es mit einer Übernachtung im Hängezelt oder einer richtigen Goldsuche?

#blackforeststories – Schwarzwald-Ausstellung im Augustinermuseum Freiburg. Dunkle Wälder, urige Höfe, Bollenhut und Kirschtorte: Kaum eine deutsche Kulturlandschaft ist mit so vielen Klischees behaftet wie der Schwarzwald. Bis heute ist er Sehnsuchtsort und beliebtes Urlaubsziel. Aber wie entstand dieser Mythos? Was ist dran an den Geschichten und Märchen, die sich um die Region ranken? Das Augustinermuseum lässt vom 19. April bis 6. Oktober 2019 alte und neue Bilder erzählen. Anhand Gemälden von Wilhelm Hasemann, Curt Liebich, Franz Xaver Winterhalter und anderen „Schwarzwaldmalern“ entsteht ein vielschichtiges Bild. Die Ausstellung beleuchtet auch, welchen Anteil die sozialen Medien an der modernen Fortschreibung des Mythos Schwarzwald haben. Eine Instagram-Wall schlägt die Brücke vom analogen Kulturerbe in die digitale Gegenwart: Unter dem Hashtag #blackforeststories kann jeder die eigenen Schwarzwald-Fotos posten – und sie damit zum Teil der Ausstellung werden lassen. Dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Goldwaschen am Rhein. Der Rhein zählt zu den goldreichsten Flüssen Europas. Noch immer können Abenteuerlustige an den Ufern nach dem gelben Metall schürfen. Ein erfahrener Goldsucher führt die Abenteuerlustigen in die Geheimnisse erfolgreichen Goldwaschens ein. Als Belohnung wird jeder Teilnehmer selbst geschürftes Rheingold mit nach Hause nehmen. Weiter Infos: www.goldsucher.de

Wanderopening an drei Schwarzwälder Fernwanderwegen. Die Wandersaison auf den Schwarzwaldhöhen startet 2019 mit einem „Wanderopening“ am 4. und 5. Mai entlang der drei Fernwanderwege „Westweg“, „Schluchtensteig“ und „Albsteig“. Zum Programm mit Musik und regionalen Köstlichkeiten gehören auch geführte Wanderungen und erlebnisreiche Angebote für Kinder. Sportliche Wanderer dürfen sich auf eine besondere Herausforderung freuen: Bei der 24-Stunden-Wanderung vom 4. auf den 5. Mai rund um Pforzheim sind 80 Kilometer zu meistern.

Erlebnismonat entlang der Badischen Weinstraße. Weinproben und Kellerführungen, Winzerhocks, Weinfeste und kulinarische Weinwanderungen: „MaiWein“ lockt mit mehr als 100 Events Genießer und Weinfreunde von Ende April bis Anfang Juni 2019 an die seit 65 Jahren bestehende Badische Weinstraße am Westrand der Ferienregion Schwarzwald. Dort wachsen mehr als 80 Prozent der berühmten badischen Weine. Die Spezialitäten der Weinregionen Ortenau, Breisgau, Kaiserstuhl, Tuniberg und Markgräflerland finden sich auf vielen Menü-Karten und in Weinkellern weit über Deutschland hinaus.

Schwarzwald Musikfestival. Ausgefallene „Konzertsäle“ vereint das „Schwarzwald Musikfestival“ (SMF) vom 24. Mai bis 10. Juni 2019. Da werden zum Beispiel eine Brauerei, ein Auto- und Uhren-Museum oder eine Glashütte zum Konzertsaal. Von Ettlingen im Norden bis St. Blasien im Süden sind unter der künstlerischen Leitung von Mark Mast 15 Konzerte in 14 Spielorten mit international renommierten Künstlern aus Klassik, Jazz und Weltmusik zu hören. Feierlich eröffnet wird das SMF mit Carl Orffs „Carmina Burana“ in drei Auftaktkonzerten in Freudenstadt, Grafenhauen-Rothaus und Bad Wildbad. Zu den Höhepunkten zählen ein Abend mit Liedermacher Konstantin Wecker, die Festivals der ARD-Preisträger und der Auftritt des Weltmusik-Trios „Violons Barbares“.

Nationalpark Schwarzwald. Der Reichtum an Formen, Farben, Verhaltensweisen und die große Stimmenvielfalt in der Vogelwelt des Nationalparks Schwarzwald ist faszinierend. Besonders gut lässt sie sich erleben, wenn im Frühling Brutvögel mit ihrem Gesang auf sich aufmerksam machen. Mit Fernglas, Spektiv und Bestimmungsbuch können Kinder ab acht Jahren die gefiederten Sänger und ihre Besonderheiten besser kennenlernen. Außerdem gibt es Tipps, wie sie sich im Vogelkonzert auseinanderhalten lassen. Termine am 12. und 19. Mai 2019, jeweils von 6 bis 9 Uhr.


Ferienwohnungen und Hotels im Schwarzwald

Ähnliche Beiträge