Gutach Vogtsbauernhof

Das Einmaleins der Schwarzwälder Zimmerleute

Ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie erwartet die Besucher des Schwarzwälder Freilichtmuseums Vogtsbauernhof in Gutach in der ersten Maiwoche am 1., 4. und 5. Mai 2019. Zwei Sonderführungen, ein Landfrauentag und verschiedene Familienmitmachprogramme laden die Besucher ein, das Museum und seine Region kennenzulernen.

Am Mittwoch, den 1. Mai, dreht sich alles um das Thema Häuserbau. Um 11 Uhr lädt Regina Efinger, die Frau unter den Zimmermännern des Museums, zur freien Sonderführung für Familien „Das Einmaleins der Zimmerleute“ ein. Bei ihrem Rundgang über das Museumsgelände weiht sie vor allem die jungen Gäste in die hohe Kunst des Schwarzwaldhauses ein. Passend dazu steht bei der Offenen Werkstatt für Familien der Bau eines Schwarzwaldhauses auf dem Programm. Von 11 bis 16 Uhr sägen die Kinder Holzteile zurecht, die dann wie ein Puzzle zu einem Haus zusammengesetzt werden.

„Spezialitäten von hier“ lautet das Motto des Landfrauentages am Samstag, den 4. Mai. Von 11 bis 17 Uhr sind die Landfrauen aus Hornberg-Reichenbach-Niederwasser zu Gast und fertigen leckere Striebele und feine Waffeln. Außerdem gibt es frisches Brot aus dem Holzbackofen.

Sonntag, der 5. Mai, steht im Zeichen des Schlössles von Effringen. Im Rahmen der freien Sonderführung um 11 Uhr schlüpft Natur- und Kulturgeograph Klaus Grimm aus Offenburg unter dem Motto „Wir Herren von damals“ in die Rolle von Konrad Grückler, dem Erbauer des 600 Jahre alten Landschlosses. Beim Rundgang durch das Gebäude weiht er die Besucher in die wechselvolle Geschichte des Schlössles ein.

Beim Familienmitmachprogramm von 11 bis 16 Uhr reisen auch die jungen Museumsgäste ins Mittelalter. Mit Hilfe des museumspädagogischen Teams bauen sie sich ein edles Ross aus Holz.


Hotels und Ferienwohnungen im Kinzigtal

Ähnliche Beiträge